Нові надходження до Австрійської бібліотеки

Філологічні науки. Художня література

1. Bayr Rudolf. Der Betrachter : Roman / Rudolf Bayr. – 2. Aufl. - Salzburg : Residenz Verl. , 1979. – 112 S.

Der Roman ist der Fabel nach Prozeßgeschichte, Liebesgeschichte, geschichten, die beispielhaft sind für Zeitgeschichte, dem Kalkül nach Ironie, Satire, aber auch Trauer über eine Welt, die dabei ist, sich selbst als lebenswert aufzugeben.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7896

2. Bernhard Thomas. Die Macht der Gewohnheit : Komödie / Thomas Bernhard. – Berlin : Suhrkamp, 2016. – 145 S. – (Bibliothek Suhrkamp ; Bd. 415).

Die erste Komödie von Thomas Bernhard spielt parabelhaft die Situation eines Zirkusdirektors durch, der den Ehrgeiz hat, eine höchst perfekte Aufführung des Forellenquintetts von Schubert zustande zu bringen. Die tagtäglichen Übungen sind zu einem lächerlichen und quälenden Ritual geworden, dessen Sinn seine Mitspieler – die Seiltänzerin, der Jongleur, der Spaßmacher und der Dompteur – seit langem nicht mehr einsehen. Sie sabotieren die Proben, versuchen, die Instrumente zu zerstören und den Direktor zu erpressen. Auch er weiß, daß er sein Ziel nie erreichen wird, läßt jedoch nicht ab von seinem verbissenen Perfektionsdrang: „Wir hassen das Forellenquintett, aber es muß gespielt werden.“

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7894

3. Breznik Melitta. Nordlicht : Roman / Melitta Breznik. – München : btb , 2010. – 252 S. – (btb ; 74140).

Melitta Breznik hat nach kürzeren Prosabänden ihren ersten umfangreichen Roman geschrieben. Weibliche Biographien und jüngere Geschichte kreuzen sich in diesem Roman über einen Aufbruch aus einem erstarrten Leben auf kunstvolle Weise.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7897

4. Cotten Ann. Verbannt! : Vesperos / Ann Cotten ; [mit Ill. von Ann Cotten]. – Berlin : Suhrkamp, 2016. – 164 S. : Ill. – (Sonderdruck / Edition Suhrkamp).

Tosende Palmen, ein Rascheln im Sellerie, ein Tiger verschwindet, in der Ferne detoniert eine Atombombe, und das Bewusstsein beginnt, rückwärts zu laufen. Es gehört einer Fernsehmoderatorin, die aufgrund wiederholten Fehlverhaltens auf eine einsame Insel verbannt wurde, ausgestattet nach eigener Wahl mit Messer, Schleifstein und Meyers Konversations-Lexikon. Doch sie ist nicht allein. Hier sind schon fünfundzwanzig Matrosen, die in den Jahren seit ihrem Schiffbruch eine beachtliche kleine Parallelgesellschaft aufgebaut haben, sie heißt Hegelland. Ursprünglich Quäker, hängen sie jetzt der selbsterfundenen Schraubenreligion an und unterhalten in arbeitsamer Kulturleistung drei Pressen von kontinuierlich steigender Druckqualität. Was wird nun angesichts der ersten Frau passieren, und was, wenn mehr kommen? In 399 Neo-Spenser-Strophen schildert Ann Cotten die Turbulenzen, die nach einer weiblichen Flüchtlingswelle aus dem Internet in Hegelland entstehen. Die verschuldeten Prothesenträgerinnen werden unwillentlich zum Katalysator einer schon lange schwelenden Konterrevolution. Mithilfe von Reimen, Anspielungen, synästhetischen Zwängen und großer Anschaulichkeit wird dieser luzide Alptraum auch in Ihr Bewusstsein gehämmert.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7890

5. Donhauser Michael. Ich habe lange nicht doch nur an dich gedacht / Michael Donhauser. – Basel/Weil am Rhein ; Wien : Urs Engeler Ed., 2005. – 193 S.

Rechtzeitig zur Verleihung des Ernst-Jandl-Preises 2005 der Republik Österreich in Anerkennung eines reichen poetischen Gesamtwerkes erscheint dieses Buch mit ausgewählten und neuen Gedichten von Michael Donhauser. 'Ich habe lange nicht doch nur an dich gedacht' versammelt in einem umfangreichen Band ausgewählte Gedichte aus den seit langem vergriffenen Gedichtveröffentlichungen 'Dich noch und' und 'Das neue Leben' und größere, über die Jahre entstandene und verstreut veröffentlichte Werkgruppen, unter ihnen die Gedichte, die ihrem Autor den Mondsee- und den Meraner Lyrik-Preis einbrachten, sowie eine große Zahl neuer Gedichte.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7881

6. Emminger Daniela. Gemischter Satz : Novelle / Daniela Emminger. – Wien : Czernin Verl., 2016. – 112 S.

„Gemischter Sat“ ist die Geschichte eines Liebesunfalls, bei dem alle Beteiligten mehr oder weniger heil davonkommen. Agatha ist Mitte zwanzig und liebt, so gut sie kann. Sie gibt das eigene Leben in Wien auf, fliegt ihrer Nummer sieben nach Berlin hinterher, verliert sich dort und findet sich schließlich in ihrem Heimatdorf wieder, wo sie trotzige Berge erklimmt, volle Gläser leert und nicht zuletzt aufgrund der magischen Männerzahl immer noch an der Zweisamkeit festhält. Doch ein Happy End gibt es meist nur im Märchen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7880

7. Geiger Arno. Selbstporträt mit Flusspferd : Roman / Arno Geiger. – München : Hanser, 2015. – 288 S.

Arno Geiger erzählt von Julian, der seine erste Trennung erlebt und erstaunt ist, wie viel Unordnung dabei entsteht. Um die Unordnung ein wenig zu lindern, übernimmt der Student bei Professor Beham die Pflege eines Zwergflusspferds, das bald den Rhythmus des Sommers bestimmt: Es isst, gähnt, taucht und stinkt. Überraschend verliebt sich Julian in Aiko, die Tochter des Professors, beunruhigt aber verfolgt er, wie täglich neue Katastrophen aus der Welt berichtet werden. Was wird aus seinem Leben werden? Was, wenn dieser schöne Sommer vorbei ist? Ein Roman über die Suche nach einem Platz in der Welt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7900

8. Haderlap Maja. Engel des Vergessens : Roman / Maja Haderlap. – 11. Aufl. – Göttingen : Wallstein , 2012. – 287 S.

Ein großes Romandebüt, das von einem Leben in der Mitte Europas erzählt; mit kraftvoller Poesie; Geschichten, die uns im Innersten betreffen.Maja Haderlap gelingt etwas, das man gemeinhin heutzutage für gar nicht mehr möglich hält: Sie erzählt die Geschichte eines Mädchens, einer Familie und zugleich die Geschichte eines Volkes. Erinnert wird eine Kindheit in den Kärntner Bergen. Überaus sinnlich beschwört die Autorin die Gerüche des Sommers herauf, die Kochkünste der Großmutter, die Streitigkeiten der Eltern und die Eigenarten der Nachbarn. Erzählt wird von dem täglichen Versuch eines heranwachsenden Mädchens, ihre Familie und die Menschen in ihrer Umgebung zu verstehen. Zwar ist der Krieg vorbei, aber in den Köpfen der slowenischen Minderheit, zu der die Familie gehört, ist er noch allgegenwärtig. In den Wald zu gehen hieß eben "nicht nur Bäume zu fällen, zu jagen oder Pilze zu sammeln". Es hieß, sich zu verstecken, zu flüchten, sich den Partisanen anzuschließen und Widerstand zu leisten. Wem die Flucht nicht gelang, dem drohten Verhaftung, Tod, Konzentrationslager. Die Erinnerungen daran gehören für die Menschen so selbstverständlich zum Leben wie Gott.Erst nach und nach lernt das Mädchen, die Bruchstücke und Überreste der Vergangenheit in einen Zusammenhang zu bringen und aus der Selbstverständlichkeit zu reißen und schließlich als (kritische) junge Frau eine Sprache dafür zu finden. Eindringlich, poetisch, mit einer bezaubernden Unmittelbarkeit.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7886

9. Jungk Peter Stephan. Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart: Geschichten eines Lebens / Peter Stephan Jungk. – Frankfurt am Main : S. Fischer, 2015. – 320, [16] S. : Fot.

Berühmte Fotografin, Spionin für die Sowjetunion und alleinerziehende Mutter – Edith Tudor-Hart führte ein bewegtes Leben. Geboren und aufgewachsen in Wien, studierte sie während der Weimarer Republik am Bauhaus, später wurde sie wegen kommunistischer Umtriebe verhaftet und emigrierte nach England. Dort wurde sie mit ihren fotografischen Sozialreportagen bekannt und hatte engen Kontakt u.a. zu Anna Freud, Donald Winnicott und Kim Philby. Zugleich arbeitete sie im Auftrag des KGB und spielte die Schlüsselrolle bei der Rekrutierung der »Cambridge Five«, des berühmtesten Spionagerings, den die Sowjetunion in Großbritannien unterhielt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7878

10. Kaiser-Mühlecker Reinhard. Fremde Seele, dunkler Wald : Roman / Reinhard Kaiser-Mühlecker . – 2. Aufl. – Frankfurt am Main : S. Fischer, 2016. – 301 S.

Reinhard Kaiser-Mühlecker schreibt die Geschichte zweier Brüder und ihrer Heimat in Oberösterreich – ein mit biblischer Wucht erzählter Roman um Missverständnisse, Tötungen, Familientragödien und Befreiungsversuche. Alexander kehrt von seinem Auslandseinsatz als Soldat internationaler Truppen in die Heimat zurück. Seine Unruhe treibt ihn bald wieder fort. Sein jüngerer Bruder Jakob führt unterdessen den elterlichen Hof. Als sich sein Freund aufhängt, wird Jakob die Schuldgefühle nicht mehr los. Der Vater fabuliert von phantastischen Geschäftsideen, während er heimlich Stück für Stück des Ackerlandes verkaufen muss. Mit großer poetischer Ruhe und Kraft erzählt Reinhard Kaiser-Mühlecker von den Menschen, die durch Verwandtschaft, Gerede, Mord und religiöse Sehnsüchte aneinander gebunden sind. Es ist die Geschichte zweier Brüder, die dieser Welt zu entkommen versuchen – eine zeitlose und berührende Geschichte von zwei Menschen, die nach Rettung suchen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7882

11. Kappacher Walter. Der Fliegenpalast / Walter Kappacher. – 3. Aufl. – München : Deutscher Taschenbuch, 2013. – 172 S. – (dtv ; 13891).

August 1924: H. ist auf der Rückreise und macht Halt in Fusch, einem Kurbad in den Salzburger Alpen, wo er mit seinen Eltern vor dem Krieg lange Sommer verbrachte. Inzwischen hat sich viel verändert: Freunde sind ihm abhanden gekommen, sein Ruhm liegt Jahre zurück, sein Schaffen ist bedroht von einer labilen Gesundheit und den leisesten Störungen. Auch im abgelegenen Bad Fusch hat die neue Zeit Einzug gehalten, an der er nur mehr als Beobachter teilnimmt, der sich selbst zunehmend fremd geworden ist. Bei einem Spaziergang wird H. ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, lernt er den jungen Doktor Krakauer kennen, den Privatarzt einer Baronin. Auch er ist ein Rückkehrer in einer fremden Welt. H. sucht dessen Freundschaft, doch da ist die Baronin und da ist die Einsamkeit, der er nicht mehr entkommt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7898

12. Köhlmeier Michael. Der Mensch ist verschieden : dreiunddreißig Charaktere / Michael Köhlmeier, Monika Helfer. – Innsbruck ; Wien : Haymon, 2017. – 105 S.

Monika Helfer und Michael Köhlmeier stellen uns einen bunten Reigen an menschlichen Charaktertypen vor. Fantasievoll und erfinderisch erzählt das Schriftstellerehepaar vom Kunstverliebten und dem Magenleidenden, vom Gewohnheitsmenschen, der Einsamen und der Eingebildet-Vergesslichen. Und wer sich vor Selbsterkenntnis nicht scheut, kann sich im ein oder der anderen wiedererkennen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7889

13. Kolozs Martin. Die Geschichte geht weiter : Erzählung / Martin Kolozs. – Weitra : Bibliothek der Provinz, [20--]. – 64 S

"Mein Name ist Philipp Brausewetter. Und ich habe eine Geschichte gehört, die ich euch erzählen will. Hört zu, denn sie hat alles, was eine gute Geschichte braucht. Ich lüge nicht, sie ist so wahr wie ihr und ich zusammen."

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7891

14. Kräftner Hertha. Kühle Sterne : Gedichte, Prosa, Briefe : mit zwei Nachworten / Hertha Kräftner ; aus dem Nachlaß hrsg. (in alphabetischer Reihenfolge) von Gerhard Altmann u. Max Blaeulich. – Klagenfurt ; Salzburg : Wieser, 1997. – 386 S. – (Edition Traumreiter ; Bd. 8).

Dieser Band aus Gedichten, Prosa und Briefen liest sich wie Herhta Kräftners Lebensroman, die Lebenschronik einer "Selbstmörderin auf Urlaub" (Hans Weigel). Leben und Schreiben - bei Hertha Kräftner - ist das schwer zu trennen. Literatur war ihr Therapie gegen die existentielle Verlassenheit im Leben. Denn "der Bogen meiner Brauen ist kein Weg", sie wollte "steigen in kühle Sterne".

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7888

15. Laznia Elke. Kindheitswald : Roman / Elke Laznia. – Salzburg ; Wien ; Berlin : Müry Salzmann, 2014. – 125 S.

Elke Laznias grandioses Romandebüt „Kindheitswald“ unternimmt eine Reise in eine kaum verschlüsselte Gegend. Es geht um ein Elternhaus und den Vater, der die Familie früh verlassen hat. Elke Laznias Vatergeschichte ist ebenso archaisch wie gegenwärtig, sie ist der Fluchtpunkt in einem sprachlich höchst präzisen Roman, der eine Rückkehr und einen Aufbruch beschreibt. Von Gewalt und Befreiung wird in „Kindheitswald“ erzählt, mit insistierender Genauigkeit werden die Spuren der frühen Jahre gesucht. Sie finden sich in den Häusern und in den Gesichtern und Gesten der Menschen. Elke Laznias Buch ist ein Entwicklungsroman auf kürzester Strecke. Für die Ich-Erzählerin treten die Erfahrungen der Demütigung und der Gewalt hinter ein Aufbegehren zurück, das sich allmählich auch der Sprache bemächtigt. Dieser Literatur gewordene „Kindheitswald“ ist wie die wirklichen Wälder auch. Er ist Trost und Erschrecken zugleich.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7893

16. Ondaatje Michael. Katzentisch : Roman / Michael Ondaatje ; aus dem Engl. von Melanie Walz. – Wien : Echomedia , 2012. – 315 S. : Fot. – (Eine Stadt. Ein Buch). – Пер. изд. : The cat's table. – Toronto, 2011

Drei Kinder, zu Beginn der 50er Jahre, auf einer Seereise von Ceylon nach England. Zu der buntgemischten Gesellschaft an Bord des Schiffes gehören Außenseiter, die wie sie am Katzentisch sitzen, und andere Reisegefährten, nicht zuletzt die aus der noblen Senatorenklasse. Sie alle sind geheimnisumwitterte Objekte der Sehnsucht oder der Spekulation: der Baron, der so elegant Mitreisende bestiehlt, der todkranke Millionär oder die Artistentruppe mit Wahrsager, in den sich Emily verliebt. Michael Ondaatje, der Autor von "Der englische Patient", erzählt ein Abenteuer, das Gleichnis ist für das wahre, wilde Leben: mit dramatischen Szenen, unvergesslichen Figuren und Bildern, die im Gedächtnis haftenbleiben..

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7895

17. Präauer Teresa. Für den Herrscher aus Übersee : Roman / Teresa Präauer. – 2. Aufl. – Göttingen : Wallstein, 2012. – 138 S.

Es ist Sommer. Die Eltern sind auf Reisen und schicken ihren Kindern täglich eine Ansichtskarte von den exotischen Plätzen dieser Welt. Der Großvater liest daraus vor, was er lesen möchte, und das ist meist das Gegenteil dessen, was dort geschrieben steht. Für die Kinder Anlass genug, sich selbst das Lesen beizubringen.Lesen kann man angeblich auch von den Vögeln lernen. Und Fliegen! 'Fau … wie in Sieg, Fau wie in Vogel, und Fau, wie die Vögel fliegen!', ruft ihnen der Großvater zu und streckt dabei Zeige- und Mittelfinger in die Luft. Ja, fast jeder in diesem Roman fliegt auf irgendeine Weise: Die Fliegerin, die in ihrem bohnenförmigen Fluggerät eine Schar von Vögeln in ihr Winterquartier begleitet. Die Kinder mit ihren selbstgebauten Flugmaschinen aus Federn, Papier und Draht. Und der Großvater, der einmal ein großer Pilot gewesen ist und das Flugzeug einer geheimnisvollen Japanerin repariert hat. Zumindest behauptet er das in seinen hochstaplerischen Geschichten aus früher Zeit.Die Kinder hängen an den Lippen des Großvaters und seine Geschichten werden immer phantastischer: Und das ist fürs Fliegenlernen gewiss die beste Voraussetzung.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7885

18. Ransmayr Christoph. Cox oder der Lauf der Zeit : Roman / Christoph Ransmayr. – 7. Aufl. – Frankfurt am Main : S. Fischer, 2017. – 303 S.

Ein farbenprächtiger Roman über einen maßlosen Kaiser von China und einen englischen Uhrmacher, über die Vergänglichkeit und das Geheimnis, dass nur das Erzählen über die Zeit triumphieren kann. Der mächtigste Mann der Welt, Qiánlóng, Kaiser von China, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrmacher Alister Cox an seinen Hof. Der Meister aus London soll in der Verbotenen Stadt Uhren bauen, an denen die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Zeiten des Glücks, der Kindheit, der Liebe, auch von Krankheit und Sterben abzulesen sind. Schließlich verlangt Qiánlóng, der gemäß einem seiner zahllosen Titel auch alleiniger Herr über die Zeit ist, eine Uhr zur Messung der Ewigkeit. Cox weiß, dass er diesen ungeheuerlichen Auftrag nicht erfüllen kann, aber verweigert er sich dem Willen des Gottkaisers, droht ihm der Tod. Also macht er sich an die Arbeit.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7902

19. Reitzer Angelika. Wir Erben : Roman / Angelika Reitzer. – Salzburg ; Wien : Jung und Jung, 2014. – 343 S.

Zwei Frauen, zwei Familien aus zwei sehr verschiedenen Welten werden uns hier mit großer Sensibilität und Menschenkenntnis nahegebracht.Mariannes Leben ist vererbt. Sie übernimmt den Betrieb ihrer Großmutter, eine Baumschule, noch bevor diese stirbt und Marianne mit all dem zurücklässt, was hier, in dem großen Haus in der österreichischen Provinz, verwurzelt ist: eine weit verzweigte Familie, ihre Geschichten, ihre Vergangenheit, das, was kommt. Der Radius von Mariannes Leben ist klein, es besteht aus viel Alltag und viel Arbeit, und selbst die bestürzendsten Ereignisse geschehen mit der Selbstverständlichkeit, mit der die Jahreszeiten wechseln. Siri, die Freundin aus dem Land, das einmal die DDR war, fängt dagegen immer wieder neu an. Sie ist mit ihren Eltern in den Westen geflüchtet, Monate bevor die Mauer gefallen und die Welt auf einmal in allen Himmelsrichtungen unüberschaubar groß geworden ist. Aber wo ist darin ihr Platz, ein Anknüpfungspunkt für ihr Leben? Unsentimental im Ton, mit leuchtender Klarheit im Blick für die Details, poetisch und suggestiv in ihrer sprachlichen Präzision erzählt Angelika Reitzer diese Geschichte von zwei Frauen, deren Freundschaft zufällig scheint. Und doch erkennen sie einander in ihren Sehnsüchten, berühren sich in dem, was ihnen fehlt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7879

20. Röggla Kathrin. Nachtsendung : unheimliche Geschichten / Kathrin Röggla. – Frankfurt am Main : S. Fischer, 2016. – 283 S.

Die täglichen Bilder unserer Wirklichkeit gleichen Horrorszenen. Jemand ist dabei. Jemand sieht zu. Sind das wirklich wir? Kathrin Röggla schaut genau hin. Sie erzählt unheimliche Geschichten und entdeckt Risse, tote Winkel und das Unheimliche unserer Gegenwart. Gefahrenzonen breiten sich aus, es herrscht Desorientierung, Kommunikation bricht zusammen. Das betrifft das politische Reden, den wutbürgerlichen Aktivismus, den Absturz des Mittelstandes ebenso wie das Familientreffen in der deutschen Provinz. Sie entwirft politische, soziale und private Szenarien, die sich zu einem Nachtbild unserer gespenstischen Gegenwart zusammensetzen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7901

21. Schuchter Bernd. Föhntage : Roman / Bernd Schuchter. – Wien : Braumüller, 2014. – 184 S.

Kind sein bedeutet, ganz in der Gegenwart zu leben, die Dinge so zu nehmen, wie sie sind, die Dinge, die nicht da sind, nicht zu vermissen - und doch die Kälte der Leerstellen zu spüren. Lukas lebt in Innsbruck, als Kind freut er sich auf die Fußball-WM 1990 in Italien. Italien - das ist Türkischer Honig, Spielautomaten, Kastanien, Urlaub am Meer, Kopfrechnen zwischen Schilling und Lire. Italien muss aber noch etwas anderes sein, etwas Vergangenes, Bedrohliches. Was hat es mit den Narben des alten Lahner auf sich? Warum haben manche Südtiroler in Innsbruck eine "Neue Heimat" gebraucht? Warum haben die Orte in Südtirol italienische und deutsche Namen? Josef Lahner weiß das alles, hat aber schon so lange darüber geschwiegen, dass Erinnertes, Erlebtes, Echtes und Erfundenes langsam verschwimmen. Südtirol ist für ihn nicht süß und klebrig, Südtirol ist Schmerz und Verlust, Verrat und Demütigung. Giuseppe Monte weiß vor allem, dass er sich in vielem geirrt hat. Er weiß, dass er damals als Carabiniere nicht so eindeutig auf der Seite des Rechts gestanden ist. Und er ahnt allmählich, dass beschwiegene Dinge nicht einfach ruhen. Ein Roman über eine Kindheit zwischen unschuldiger Begeisterung und der langsamen Erkenntnis, dass es eine Welt der Politik, Gewalt und Willkür jenseits der Geborgenheit gibt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7887

22. Seethaler Robert. Der Trafikant : Roman / Robert Seethaler. – 23. Aufl. – Zürich ; Berlin : Kein & Aber , 2017. – 250 S. – (Kein & Aber Pocket).

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel verlässt sein Heimatdorf, um in Wien als Lehrling in einer Trafik einem Tabak-und Zeitungsgeschäft sein Glück zu suchen. Dort begegnet er eines Tages dem Stammkunden Sigmund Freud und ist sofort fasziniert von dessen Ausstrahlung. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine un- gewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz kurz darauf Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka verliebt und in eine tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er bei Professor Freud Rat. Dabei stellt sich jedoch schnell heraus, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist wie Franz. Ohnmächtig fühlen sich beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse. Und schon bald werden sie und Anezka jäh vom Strudel der Ereignisse auseinandergerissen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7883

23. Turrini Peter. Sieben Sekunden Ewigkeit : ein Spiel / Peter Turrini. – Innsbruck ; Wien : Haymon , 2017. – 93 S. : Ill. – (Haymon Taschenbuch ; 229).

Einst galt sie als die schönste Frau in Hollywood – die sieben Sekunden, für die sie als erste Frau nackt auf einer Kinoleinwand zu sehen war, brachten ihr Weltruhm ein. Doch als Hedy Lamarr nun die Bühne betritt, ist sie alt und verwahrlost, ein halbleeres Glas Whisky in der Hand. In einem berührenden Monolog erzählt sie von verschiedene Stationen ihres Lebens: Von ihrer jüdischen Familie, ihrer Ehe mit einem Waffenfabrikanten, ihrer erfolgreichen Karriere als Erfindern – und davon, wie ihr Leben doch stets auf diese einzige Filmszene reduziert wurde. Peter Turrini, einer der bedeutendsten Dramatiker Österreichs, gibt in seinem neuesten Stück der Hollywoodikone eine Stimme: Er gewährt Einblicke in ein mögliches Leben der Schauspielerin und Erfinderin, das von der Öffentlichkeit zeitlebens auf sieben Sekunden reduziert wurde.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7899

24. Waterhouse Peter. Die Auswandernden / Peter Waterhouse, Nanne Meyer. – [Fürth] : Starfruit, 2016. – 256 S.

„Die Auswandernden“ nicht nur ein großes Sprachkunstwerk, sondern auch von hoher aktueller Relevanz. Das Buch erzählt von der aus einem kaukasischen Dorf nach Österreich geflüchteten Media, von ihrem Ringen mit der fremden Sprache, den Abgründen eines Asylverfahrens, von absurd anmutenden Einvernahmen, Protokollen und Bescheiden, kafkaesken Ämtern und Gerichten. Gleichzeitig ist „Die Auswandernden“ aber auch ein Liebesroman. Ein Roman über die Liebe des Autors zu Menschen am Rande der Gesellschaft, und ein Roman über seine Liebe zur Sprache, zu Wörtern und Wortklängen, zu Sinnschärfung und Sinnerweiterung. Darüber hinaus ist dieses Buch das Dokument einer kongenialen Kooperation. Peter Waterhouse und die Zeichnerin Nanne Meyer haben sich jeweils intensiv mit der Arbeit des anderen befasst. Die Künstlerin antwortet auf den Text, ihre Linienlandschaften, Farbwirbel und Strichwolken schreiben ihn vielstimmig weiter. So finden Text und Bilder in „Die Auswandernden“ auf eindringliche Weise zueinander und schärfen die Sinne für die Wahrnehmung unserer Welt, einer ebenso kostbaren wie verletzlichen Welt. er, dass Carmen, seine kleine Schwester, nicht nur gescheit, sondern auch sehr witzig ist.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7892

25. Weidenholzer Anna. Weshalb die Herren Seesterne tragen: Roman / Anna Weidenholzer. – 2. Aufl. – Berlin : Matthes & Seitz, 2016. – 190 S.

Karl, ein pensionierter Lehrer, macht sich eines Tages auf, herauszufinden, was das Glück sei. Einen nur leicht veränderten Fragebogen im Gepäck, mithilfe dessen das ›Bruttonationalglück‹ in Bhutan ermittelt wird, lässt sich der Glücksforscher in einem schneelosen Skiort nieder, dessen Bewohner er nun in unbekanntem Auftrag nach ihrer Lebenszufriedenheit befragen will. Das Hotel Post, in dem Karl als einziger Gast unterkommt, wird bewirtschaftet von einer namenlosen Frau und ihrer Hündin Annemarie. Von hier aus beginnt er seine Forschungen, unterbrochen von konfliktgeladenen Telefongesprächen mit seiner Frau Margit. Bald erhält seine Reise Züge einer Flucht, und der Fragende wird unmerklich zum Objekt der Befragung anderer.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7884

Контактна інформація

Читальний зал
"Австрійська бібліотека"
просп. 40-річчя Жовтня 3, 2-й поверх, к. 312.
+38 (044) 525-8642
9.15 - 20.00 (понеділок - п'ятниця)