Нові надходження до Австрійської бібліотеки

Культура. Наука. Освіта

1. Bican Bianca. Deutschsprachige kulturelle Presse Transsilvaniens : Einblicke in die zweite Hälfte des 19. Jh. u. die Zwischenkriegszeit / Bianca Bican. – Zürich ; Münster : LIT, 2013. – 174 S. – (Transkulturelle Forschungen an den Österreich-Bibliotheken im Ausland ; Bd. 10). – Бібліогр.: с. 161–173.

Die vorliegende Untersuchung bietet einen kritischen Einblick in die regionale kulturelle Presse Transsilvaniens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte der Zwischenkriegszeit. Dank neuer Forschungsansätze wird ein archivalisch erschlossener Korpus deutschsprachiger Kulturzeitschriften systematisch aufgearbeitet. Kurzmonographien und Fallstudien über Marginalitätskonstrukte belegen, wie Kontinuitätstopoi in öffentlichen und wissenschaftlichen Diskursen entstehen, und erhellen die Funktionsänderung der deutschen Sprache für die sozialen Akteure der Region.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7539

2. Das Literaturmuseum : 101 Objekte und Geschichten / Hrsg. von Bernhard Fetz ; Mitarb. Miriam Rainer. – Wien : Österreichische Nationalbibliothek ; Salzburg : Jung und Jung, 2015. – 274 S. : Phot., Photokop.

Manuskripte, Fotos und Plakate, aber auch Filme, Töne und Objekte das Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek erfüllt Literaturgeschichte mit neuem Leben. In 101 Geschichten werden 101 ausgewählte Objekte von Autorinnen und Autoren und von kundigen Fachleuten jeweils in ihren Kontext gesetzt. Auf diese Weise entsteht ein vielstimmiges und vielfältiges Porträt, das spannende und unerwartete Zugänge zur österreichischen Literatur eröffnet. In den Räumlichkeiten des neuen Museums im ehemaligen Hofkammerarchiv amtierte Franz Grillparzer, zerrissen zwischen seinen Pflichten als Archivdirektor und seiner Mission als moderner Dichter. Buch und Ausstellung folgen zahlreichen Wegen, die vom Schauen zum Lesen führen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7518

3. Universities and elite formation in Central, Eastern and South Eastern Europe / ed. by Florian Bieber and Harald Heppner. – Zürich : LIT, 2015. – II, 320 p. : fig., tab. – (Transkulturelle Forschungen an den Österreich-Bibliotheken im Ausland ; Bd. 11).

Higher education and academia have been central pillars of the modern state in creating a new political and social elite. In Central, Eastern, and South Eastern Europe, these new elites were first educated in the big European centres of higher education, in particular, Germany and the Habsburg monarchy. Over time, new national centres of higher education have emerged, often with the role of strengthening the new nation states. Contributions in this book explore ruptures and continuities of higher education in the countries of Central, Eastern, and South Eastern Europe. They focus on academic migration, the impact of the nation state on the academia, as well as the Communist legacies and challenges of transition. (Series: Transcultural Research on the Austria Libraries Abroad / Transkulturelle Forschungen in den Österreich-Bibliotheken im Ausland, Vol. 11, Subject: Higher Education, European Studies).

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7538

Філологічні науки. Художня література

4. Brod Max. Franz Kafkas Glauben und Lehre : Kafka und Tolstoi. Eine Studie / Max Brod ; mit einem Text von Felix Weltsch "Religiöser Humor bei Franz Kafka" ; einem Nachw. von Hans Dieter Zimmermann. – [Düsseldorf] : onomato, 2011. – 177 S.

“Läufst du immerfort vorwärts, plätscherst weiter in der lauen Luft, die Hände seitwärts wie Flossen, siehst flüchtig im Halb- schlaf der Eile alles an, woran du vorüberkommst, wirst du ein- mal auch den Wagen an dir vorüberrollen lassen. Bleibst du aber fest, läßt mit der Kraft des Blicks die Wurzeln wachsen tief und breit nichts kann dich beseitigen, und es sind doch keine Wur- zeln, sondern nur die Kraft deines zielenden Blicks , dann wirst du auch die unveränderliche dunkle Ferne sehn, aus der nichts kommen kann als eben nur einmal der Wagen, er rollt heran, wird immer größer, wird in dem Augenblick, in dem er bei dir eintrifft, welterfüllend, und du versinkst in ihm wie ein Kind in den Polstern eines Reisewagens, der durch Sturm und Nacht fährt.“(Franz Kafka “Fragmente aus Heften und losen Blättern”).

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7525

5. Czernin Franz Josef. Das telepathische Lamm : Essays u. andere Legenden / Franz Josef Czernin. – Wien : Klever, 2011. – 294 S. – (Klever. Essay).

Die in diesem Band versammelten Essays umfassen ein weites Spektrum essayistischer Schreibweisen, angesiedelt zwischen den Extremen des Poetischen und sprachphilosophischer Analyse. Sie erkunden unterschiedliche Genres wie Glosse, Literaturkritik, Text- und Bildinterpretation, aber auch ästhetische und poetologische (Selbst-)Reflexion. Franz Josef Czernin befasst sich mit Texten Hegels, Goethes, Rudolf Borchardts und Georg Trakls ebenso wie mit solchen Friederike Mayröckers, Helmut Heissen- büttels und Christoph Ransmayrs, aber auch mit Werken bildender Kunst (Franz Josef Altenburg, Günter Brus, Gregor Zivic). Er verfolgt bei Donald Davidson und Jorge Luis Borges unterschiedliche Metapherntheorien, untersucht die Rolle der Form bei literarischen Übersetzungen, fragt nach der Fiktionalität der Musen. In einem dialogischen Essay denkt er gemeinsam mit Hans-Jost Frey über das Verhältnis der Dichtung zu ihrer Interpretation nach.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7553

6. Das Erschreiben der Berge : die Alpen in der deutschsprachigen Literatur / Hrsg. von Johann Georg Lughofer. – Innsbruck : Innsbruck Univ. Press , 2014. – 376 S. – (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft : Germanistische Reihe ; Bd. 81).

Die BeiträgerInnen in diesem Band erläutern die sich in ständiger Entwicklung befindlichen Begriffe und Vorstellungen von den Alpen und des Alpinismus. Bei den Änderungen des Alpenbilds hat die Literatur stets eine bedeutende Rolle gespielt. Der Band leistet eine neue Aufarbeitung vieler diesbezüglich relevanter literarischer Werke aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der neueren Literatur seit Albrecht von Haller, doch insbesondere auf der Gegenwartsliteratur, wobei eindrucksvoll gezeigt wird, welch zentrale Position die Alpen in der heutigen Literatur einnehmen und dass man am Beginn des neuen Jahrtausends wahrhaftig eine neue vague alpine beobachten kann.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7533

7. Jelinek-Handbuch / Pia Janke (Hrsg.) ; unter Mitarb. von Christian Schenkermayr u. Agnes Zenker. – Stuttgart ; Weimar : J. B. Metzler, 2013. – XIV, 432 S. : Phot. – Бібліогр.: с. 397–410.

Das Handbuch umfasst Biografisches, künstlerische Kontexte, das feministische und politische Engagement der Autorin, ihre ästhetischen Strategien und Schreibverfahren. In den Besprechungen ihrer Werke geht es um inhaltliche und formale Aspekte ebenso wie um Entstehung, Quellen und Intertexte. Mit einem lexikalischen Teil zu Themen wie Frauenbilder, Heimat, Natur, Nationalsozialismus u. v. m. Das Kompendium greift die öffentlichen Debatten über die Autorin und Skandale auf.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7560

8. Handbuch Literaturwissenschaft : Gegenstände - Konzepte - Institutionen / Hrsg. von Thomas Anz. – Sonderausg. – Stuttgart ; Weimar : J. B. Metzler, 2013 .

Bd. 1 : Gegenstände und Grundbegriffe. – 2013. – XIV, 511 S. – Бібліогр. в кінці розд.

Der erste Band gibt einen einführenden Überblick über Gegenstände und Grundbegriffe der Literaturwissenschaft auf der Basis gegenwärtiger Positionen. Die Systematik orientiert sich an einem Modell literarischer Kommunikation, das vom literarischen Text und seinen Merkmalen ausgeht, Instanzen der literarischen Produktion und Rezeption beschreibt und die medialen, institutionellen und normativen Bedingungen, die Instanzen reflexiver Selbstbeobachtung sowie die Kontexte literarischer Kommunikation mit einbezieht.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7535/Bd.1

9. Handbuch Literaturwissenschaft : Gegenstände – Konzepte – Institutionen / Hrsg. von Thomas Anz. – Sonderausg. – Stuttgart ; Weimar : J. B. Metzler, 2013 .

Bd. 2 : Methoden und Theorien. – 2013. – VI, 497 S. – Бібліогр. в кінці розд.

Der zweite Band stellt divergierende Verfahrensweisen und Konzepte der Literaturwissenschaft vor. Er vertieft, relativiert und problematisiert damit einige Ausführungen aus dem ersten Band. Analog zum Aufbau des ersten Bandes stehen hier Konzepte der Bearbeitung, Beschreibung, Analyse, Interpretation und Bewertung von literarischen Texten am Anfang. Weitere Kapitel geben einen ebenfalls an den zentralen Instanzen literarischer Kommunikation orientierten Überblick über Theorien, Methoden und Fragestellungen der Literaturwissenschaft und der Literaturgeschichtsschreibung. Das abschließende Kapitel informiert über Aspekte interdisziplinären Arbeitens und über die Beziehungen zwischen Literaturwissenschaft und zwölf anderen wissenschaftlichen Disziplinen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7535/Bd.2

10. Handbuch Literaturwissenschaft : Gegenstände - Konzepte - Institutionen / Hrsg. von Thomas Anz. – Sonderausg. – Stuttgart ; Weimar : J. B. Metzler, 2013 .

Bd. 3 : Institutionen und Praxisfelder. – 2013. – VI, 420 S. – Бібліогр. в кінці розд.

Im dritten Band beobachtet, beschreibt und reflektiert sich Literaturwissenschaft selbst, und zwar zunächst historisch, dann gegenwartsbezogen im Blick auf die unterschiedlichen Institutionen, in denen Literaturwissenschaft betrieben wird. Weitere Kapitel widmen sich den Berufsfeldern, in denen Literaturwissenschaftler tätig sind, ihrer Schreib- und Publikationspraxis und dabei nicht zuletzt ihren Hilfsmitteln und Methoden der Recherche.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7535/Bd.3

11. Kehlmann Daniel. Kommt, Geister : Frankfurter Vorlesungen / Daniel Kehlmann. – 2. Aufl. – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 2015. – 175 S. – Бібліогр.: с. 172–173.

Wieso reichen neun Minuten Peter Alexander, um Günter Grass dankbar zu sein? Warum ist Vergessen eine anstrengende Übung, Verdrängung harte Arbeit? Erstehen Gespenster aus unserer Angst vor der Vergangenheit? Und könnte es sein, dass Daniel Kehlmann, den als Kind ein Buch nächtelang mit Albträumen geplagt hat, eben dadurch später zum Schriftsteller geworden ist? Um diese und andere Fragen kreisen seine fünf bestechend klaren und virtuos durchkomponierten Vorlesungen, die er als Inhaber des ältesten und renommiertesten deutschen Gastlehrstuhls für Poetik im Sommer 2014 an der Frankfurter Goethe-Universität gehalten hat. Mit einem Shakespeare-Zitat als Titel – „Kommt, Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken“ – entführen sie in literarische Schattenwelten voller Zwielicht und Echos, Falltüren und Gespinste. Daniel Kehlmann zeigt auf, wie sehr die nachhallenden Schrecken der deutschen Vergangenheit sein Werk grundieren, schreibt über die Geister, Gespenster, Zombies, Narren, Halbmenschen in den Werken von Autoren wie Jeremias Gotthelf, J. R. R. Tolkien, Shakespeare, Grimmelshausen, Leo Perutz. Und gibt damit auch Auskunft über sich.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7524

12. Lazar Maria. Die Eingeborenen von Maria Blut : Roman / Maria Lazar ; hrsg. u. mit einem Nachw. von Johann Sonnleitner. – Wien : Das vergessene Buch, 2015. – 270 S.

"Die vielen Erzählstimmen des Romans erinnern an die Polyfonie in Heinrich Manns «Die kleine Stadt»; sein scharfer Blick auf den ethischen Zerfall nimmt Ödön von Horváths «Jugend ohne Gott» vorweg. Dabei spielt der Roman 1932 in einem fiktiven oberösterreichischen Städtchen, als die Nazis scheinbar noch ein Häuflein von Randalierern waren, deren Terror gegen Juden als «Lausbubenstreiche» abgetan wurde." (Franz Haas, 8. Dezember, 2015, Neuen Zürcher Zeitung).

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7486

13. Moser Michael. Language policy and the discourse on languages in Ukraine under President Viktor Yanukovych (25 February 2010 – 28 October 2012) / Michael Moser. – Stuttgart : ibidem-Verl., 2013. – 506 p. : phot., m., tab. – (Soviet and post-soviet politics and society , vol. 122). – Бібліогр.: с. 419–495.

“A book that dwells on the mystery how a topic ranking 31st out of 33 issues worrying Ukrainians can threaten the integrity of Ukraine. In this meticulous analysis, Michael Moser reveals how the language question is used, misused and abused by irresponsible politicians. A must-read anyone interested in East European politics” (Yaroslav Hrytsak, Professor of History, Ukrainian Catholic University, Lviv).

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7534

14. ÖGS-Basisgebärden : Basisvokabular der Österr. Gebärdesprache, hrsg. vom ÖGLB / Österr. Gehörlosenbund ; [Text: Verena Krausneker ; Zeichn.: Tomas Fellinger]. – Wien : ÖGLB, 2003. – 171 S. : Zeichn.

Es enthält Basisvokabular der Österreichischen Gebärdensprache mit ca. 460 illustrierten Gebärdenvokabeln. Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7514 15. Schmollgruber Christa. Märchen aus Österreich / frei erzählt von Christa Schmollgruber ; Bilder von Anke Eißmann. – 2. Aufl. – Wien : G & G, 2012. – 125 S. : Bilder. – Бібліогр. в кінці тексту. Für "Märchen aus Österreich" hat die Autorin die schönsten Volksmärchen aus allen Bundesländern zusammengetragen und in romantischer Märchensprache niedergeschrieben.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7547

16. Slavic languages in migration / ed. by Michael Moser and Maria Polinsky. – Zürich ; Berlin : LIT, 2013. – 260 p. : fig. – (Slavische Sprachgeschichte ; bd. 6). – Текст англ., нім., укр., пол., рос. – Бібліогр. в кінці ст.

This collection of articles is based on presentations given at the conference "Slavic Languages in Migration." As global boundaries become more permeable due to the internet and the ease of language transmission, cultural traditions of home countries and countries of migration are likely to intertwine and enrich each other. But, this is not something that can happen overnight.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7520

17. Strasser Peter. Lust : ein Anstandsbuch / Peter Strasser. – Wien : Braumüller, 2015. – 94 S.

Laut Nietzsche will alle Lust tiefe, tiefe Ewigkeit. Und was hat unsere Zeit daraus gemacht? Strasser zeigt, dass wir auf dem Weg zum Perpetuum Sexmobile sind. Unsere turbopornografische Kultur (Stichwort: "Sex sells!") produziert mehr Lust, als sie benötigt, um Lust zu produzieren. Das ist nicht normal, sondern gegen die Naturgesetze! Sind wir etwa dabei, Sexsklaven im Hamsterrad der Lust zu werden, das sich immer schneller und schneller dreht? Dem gilt es, rasch Einhalt zu gebieten. Strasser scheut die Kontroverse mit den Lustlobbyisten aller Couleurs nicht. Er plädiert, als epochale Notmaßnahme, für die Wiedereinführung von Sitte und Anstand, worunter die strikte Beachtung des monogamen Geschlechtsverkehrs ebenso fällt wie die Verwendung von Ganzkörperkondomen für den Fall, dass die außereheliche Lustchemie zu allerlei Unaussprechlichem führen sollte. Gewiss, das wird nicht reichen, um jenen Idealzustand herzustellen, der - im Gegensatz zum Wortknaller "Lust" - einen vielversprechend umständlichen Namen trägt: Geschlechtsverkehrshäuslichkeit. Um ihretwegen macht Strassers Buch Schluss mit der Lust auf die Lust. Sein Ziel: Wieder so richtig Lust auf die Liebe zu machen, von der es in den Büchern der Weltweisheit heißt, sie sei eben doch das Größte.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7565

18. Das Ukrainische als Kirchensprache = Українська мова в церквах / Michael Moser (Hrsg.). – Wien : LIT, 2005. – (Slavische Sprachgeschichte ; Bd. 1). – Текст нім., укр. – Бібліогр.: с. 408–411.

Der vorliegende Band ist das Endergebnis des gleichnamigen, über drei Jahre durchgeführten Projekts "Das Ukrainische als Kirchensprache". Er enthält sechs umfangreiche Studien zu einigen grundlegenden Aspekten dieses aktuellen Themas und seiner sprachgeschichtlichen Dimension.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7531

19. Wege zur transkulturellen Pflege – mit Kommunikation Brücken bauen / Hrsg. Barbara Harold. – Wien : facultas.wuv, 2013. – 93 S. : Abb., Tab. – Бібліогр. в кінці ст.

Zuhören und Verstehen sind wichtige Grundlagen professionellen pflegerischen Handelns und Verhaltens. Im Umgang mit PatientInnen mit Migrationshintergrund oder mit PatientInnen aus dem Ausland stoßen viele Pflegepersonen in ihrem Bemühen an Grenzen. Dieser Band zur Fachtagung am Campus Rudolfinerhaus im Herbst 2012 enthält Beiträge von ExpertInnen aus dem In- und Ausland, die sich mit dem Themenbereich Kommunikation im transkulturellen Kontext auseinandersetzen. Sie stellen das Konzept der transkulturellen Kompetenz und Möglichkeiten der praktischen Anwendung vor. Zudem werden die Bedeutung der leiblichen Kommunikation und ein Überblick über die zentralen Aspekte des Dolmetschens im Gesundheitsbereich dargestellt. Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele der transkulturellen PatientInnenbetreuung beschreiben Wege zur erfolgreichen Umsetzung. Die LeserInnen finden Perspektiven zur Erweiterung ihrer Fähigkeit, die individuelle Situation von PatientInnen adäquat zu erfassen und angemessen darauf zu reagieren.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7558

Мистецтво. Мистецтвознавство

20. Der Ring. Pionierjahre einer Prachtstrasse :: [Katalog der Sonderausstellung des Wien Museums , 11. Juni bis 4. Oktober 2015] / Wien Museum ; hrsg. von Andreas Nierhaus. – Wien : Residenz Verlag , 2015. – 288 S. : Phot.. – Бібліогр.: с. 277–282.

Noch nie gezeigte Pläne, Entwürfe, Modelle und Fotografien erzählen die Geschichte der Ringstraße und ihrer Architekten, vom Beginn der Planungen bis zur feierlichen Eröffnung des Boulevards am 1. Mai 1865. Die Ringstraße, ihre großzügigen öffentlichen Gebäude und privaten Paläste wurden zur Bühne einer Gesellschaft im Umbruch. Zugleich wurden hier auch Interessenskonflikte zwischen Kaiserhof, Staat, Militärverwaltung, Kommune, Aristokratie und Bürgertum ausgetragen und mit architektonischen Mitteln symbolisch überhöht. Die Via Triumphalis der Donaumonarchie wurde durch die Fülle exemplarischer Bauten in den damals bevorzugten historischen Stilformen zur Hauptstraße des 19. Jahrhunderts .

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7495

21. Zimmerl Ulrike. Die Bank am Schottenring / Ulrike Zimmerl ; [Fot.: Nick Albert ; Übers.: Otmar Binder] . – Wien ; Köln ; Weimar : Böhlau, 2012. – 120 S. : Fot. – Текст нім., англ. - Бібліогр.: с. 118–119.

Das Repräsentationsgebäude des Wiener Bank-Vereins, heute Sitz der UniCredit Bank Austria, gilt als Spiegelbild seiner Entstehungszeit und als architektonisch vorbildliche Umsetzung von Funktion und Selbstverständnis einer führenden österreichischen Geschäftsbank. In den Augen der Zeitgenossen vereinte die Bankzentrale am Schottenring in idealer Weise Eleganz, Funktionalität und Modernität und sie gilt heute als Musterbeispiel für stilbildende Wiener Bank-Architektur.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7548

Контактна інформація

Читальний зал
"Австрійська бібліотека"
просп. 40-річчя Жовтня 3, 2-й поверх, к. 312.
+38 (044) 525-8642
9.15 - 20.00 (понеділок - п'ятниця)