Нові надходження до Австрійської бібліотеки

Філологічні науки. Художня література

1. Die Entsetzungen des Josef Winkler : mit frühen Gedichten des Autors sowie einer Bibliographie zu Josef Winkler 1998-2013 / Hrsg. Alexandra Millner, Christine Ivanovic. – Wien : Sonderzahl, 2014. – 314 S. – Бібліогр.: с. 282–310.

„Das einzige Mittel, dem Entsetzen zu entgehen, besteht darin, sich dem Entsetzen zu überlassen“. Beschwörungsformel oder Befreihungsschlag – Josef Winkler hat die bei seinem Wahlverwandten JeanGenet gefundene Bemerkung Ernst genommen und sie zum Leitspruch seines Schaffens gemacht. Seit mehreren Jahzehnten schon verfolgen Winklers Leser und Leserinnen immer neue Studien des Sich-Aussetzens und Sich-Ent-Setzens des unterdessen vielfach preisgekrönten Autors – und stellen mit Erstaunen fest, wie mit dem lustvollen Schnecken zugleich unbändigeWut, beißender Witz und subtile Komik zur Sprache kommen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7479

2. Görner Rüdiger. Sprachrausch und Sprachverlust : Essays zur österr. Literatur von Hofmannstahl bis Mayröcker / Rüdiger Görner ; Hrsg. von Heide Kunzelmann. - Wien : Sonderzahl, 2011. - 294 S. - Бібліогр.: с. 291-294.

Das Buch hat vier klar gegliederte Kapitel, die die Schwerpunkte des Autors benennen: ;Prisma Tradition‘, ‚Lyrische Momente‘, ‚Prosa im Gestern‘ und ‚Spätmoderner nie‘. Die Studie fasst auf knapp 300 Seiten kanonische Texte der österreichischen Literatur zusammen. Die meisten Autoren sind der internationalen Leserschaft geläufig, nur wenige sind vielleicht weniger bekannt. Schon der Untertitel grenzt das Thema des Bandes ein und legt den Schwerpunkt auf den Zeitraum zwischen den Lebzeiten Hugo von Hofmannsthals und Friederike Mayröckers. Den Besprechungen folgen Diskussionen mit gesonderter Behandlung einzelner Werkbeispiele. Dabei besticht die Vielfältigkeit der Fragestellungen des Autors, besonders auch seine Vertrautheit mit der europäischen Musik sowie seine Vertrautheit mit den anglophonen und romanischen Literaturen, die seinen Analysen eine weitere zusätzliche Dimension verleihen. Selten begegnet man in literaturwissenschaftlichen Büchern einem vergleichbar literarischen Schreibstil: Görners Buch gönnt seinen Lesern ein „synästhetisches“ Erlebnis durch seine zwar allen wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden, aber nie „trockenen“ Einsichten. Der Band bietet eingehende Kritiken zu einigen für die Germanistik im deutschsprachigen Raum und im Ausland unerlässlichen Autoren wie Hugo von Hofmannstahl, Georg Trakl, Rainer Maria Rilke, Ernst Jandl, Erich Fried, Stefan Zweig, Robert Musil, Thomas Bernhard, Friedericke Mayröcker, mit solchen zu Nikolaus Lenau, Alexander Lernet-Holenias oder auch Heimito von Doderer, die manchem Leser, zumal in der Auslandsgermanistik, hier vielleicht zum ersten Mal in einer Analyse begegnen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7557

3. Grabovszki Ernst. Vergleichende Literaturwissenschaft für Einsteiger / Ernst Grabovszki. – Wien ; Köln ; Weimar : Böhlau, 2011. – 222 S. : Abb. – (UTB. Literaturwissenschaft ; 3565). – Бібліогр. в кінці розд.

Diese Einführung in die Vergleichende Literaturwissenschaft richtet sich an Studienanfänger und Laien ohne Vorkenntnisse. Sie vermittelt umfassend und für Anfänger verständlich die wesentlichen Forschungsgebiete des Fachs. Das Buch gibt einen ersten profunden Überblick über eine Wissenschaft, die auf faszinierende Weise dazu anleitet, über den eigenen kulturellen Tellerrand zu blicken

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7559

4. Handke Peter. Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraβe : ein Schauspiel in vier Jahreszeiten / Peter Handke. – Berlin : Suhrkamp, 2015. – 177 S.

„Bei dem Ort habe ich an Griffen gedacht, wo ich herkomme, an die Straße, die nach Süden, in ein Dorf namens Ruden, führt. … Im Stück ist die Straße außer Betrieb, ein Wächter sitzt dort, es ist sein Reich, keiner darf dort hinein. Die Unschuldigen kommen daher, sind unschuldig, machen jedch einen Haufen Scheiß. Es sind nicht die alten Bösewichte, die alles absichtlich machen, sondern sie wissen nicht, was sie tun, wie Jesus sagt: Herr, verzeih ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun! Ich bin eher der Meinung: Herr, verzeih ihnen nicht! Es gibt jedenfalls Konfrontationen der Figuren, ganz lustige, scharfe und traumhafte, wie es meine Art ist. Dann geht es ordentlich los, aber dann höre ich wieder auf, weil ich finde, es nicht interessant, nur draufzuschlagen. … Der Held heißt ›Ich‹, er ist eine Mittelgestalt zwischen Caliban und Prospero, ein Monstrum, ein Irrer, ein Tier und zugleich ein Zauberer. Es gibt auch zwei Frauen in dem Stück, die ›Unbekannte‹ und die ›Andere‹, diese ist ein bisschen wie Lady Macbeth. Sie ist die Frau des Anführers der Unschuldigen, letzten Endes schreit sie vorlauter Jammer, aber sie geht nicht zugrunde, sie geht nur weg“.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7554

5. Hansel Michael. George Saiko oder: Die Wirklichkeit hat doppelten Boden / Michael Hansel. – Wien : Sonderzahl, 2010. – 294 S. : Phot., Photokop. – Бібліогр.: с. 248–294.

„...Die österreichische Literatur ist ein weder mehr oder weniger anregendes Spiel mit subjektiven Vorstellungen des Gesellschaftlich-Menschlichen, noch hat sie eine gesellschaftsformende Funktion oder gar ein gesellschaftliches Echo.“ (George Saiko)

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7556

6. Höller Hans. Der unbekannte Thomas Bernhard / Hans Höller. – Mattighofen : Korrektur , 2014. – 163 S.

Einer der originellsten Kenner und Interpreten des Werkes von Thomas Bernhard zeigt in seinem Buch die bisher übergangenen Aspekte dieses als >ÜbertreibungskünstlerGlück< eine der grundlegendsten Kategorien ist, kurz: wie Bernhard völlig neu begriffen werden muß.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7555

7. Jäger Siegfried. Kritische Diskursanalyse : eine Einführung / Siegfried Jäger. – 6., vollst. überarb. Aufl. – Münster : UNRAST-Verl., 2012. – 258 S. : Abb. – (Edition DISS ; Bd. 3). – Бібліогр.: с. 236–255.

Kritische Diskursanalyse, inspiriert von den Schriften Michel Foucaults und orientiert an kultur- und literaturwissenschaftlichen Analyse- und Interpretationsverfahren, erfreut sich zunehmender Beliebtheit in allen Disziplinen, die mit Texten zu tun haben. Sowohl Pädagogen wie Psychologen, Sozial-, Sprach- und Literaturwissenschaftler, Medien- und Kommunikationswissenschaftler haben inzwischen erfolgreich mit den Vorschlägen, die die Kritische Diskursanalyse enthält, Diskurse analysiert und interpretiert. Das kritische Potential, das dieses Verfahren enthält, macht dieses besonders geeignet, gesellschaftlich brisante Themen zu analysieren, ihre Formen und Inhalte zu problematisieren und zu kritisieren, ungerechtfertigte Wahrheitsansprüche offenzulegen, Widersprüche aufzudecken und die suggestiven Mittel diskursiver Ansprache aufzuzeigen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7550

8. Lhotta Katharina. Sprache und Kreativität in Raptexten : eine vergleichende Analyse von Wortspielen in Raptexten auf Engl., Standarddeutsch u. verschiedenen österr. Dialekten / Katharina Lhotta. – Wien : Praesens, 2015. – 148 S. : Abb. – (Studia Interdisciplinaria Ænipontana ; Bd. 23). – Бібліогр.: с. 128–136.

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Thema Sprache und Kreativität in Raptexten. Im ersten teil wird die Entwickling des im westlichen denken vorherrschenden Konzeptes von Kreativität beschrieben. Zudem werden einige wichtige Forschungsperspektiven auf Kreativität dargestellt und in ihrer Anwendigkeit auf Raptexte überprüft. Im Zweiten Teil dreht sich alles um eines der prominentesten Beispiele für sprachliche Kreativität der letzten Jahrzehnte.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7507

9. Mayröcker Friederike. Cahier / Friederike Mayröcker. – Berlin : Suhrkamp, 2014. – 192 S. : Abb.

Friederike Mayröcker hat keine Zeit. nicht für Resümee und Erinnerung, nicht fürs ausschweifende Betrachten und Räsonieren und erst recht nicht fürs Geschichtenerzählen. Sie hat noch nicht einmal Zeit für das Leben selbst, sofern es nicht das Schreiben ist. Was zählt, sind allein die Poesie und »die echoartigen Erfindungen« eines fast schon ein Jahrhundert währenden Lebens, die in ihren Schriften aufgehoben sind. Mag dieses Leben im Äußeren den Zumutungen der Endlichkeit aller menschlichen Existenz unterworfen sein – im Inneren und in seiner Transformation in den ewigen Augenblick wird es immer nur reicher an Formen des Erlebens: „(Die Jahre werden immer unglaublicher), die blauen, Schlitze des Himmels, bin sehr ambivalent“.Nach den études, den „Fetzchen“ und Splittern, schreibt Friederike Mayröcker nun ein „cahier oder Heftchen“, wie sie es nennt; es ist gleichzeitig der zweite Band einer Trilogie. In radikal konzentrierter Sprache und bezwingend schönen Bildern führt sie darin ein Leben vor, das nur einer Maxime folgt: „nicht nur das Geschriebene auch die Existenz musz poetisch sein“.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7551

10. Österreichische Märchen : aus alten Schriften gesammelt / mit Ill. von Lucie Müllerová ; [hrsg. von Harald Salfellner]. – [S. l.] : Vitalis, 2009. – 48 S. : Ill.

"Pick an!" ruft der schneidige Bursch, der die Königstochter freien will, und schon bleiben alle an seinem Zauberwägelchen kleben: der rußige Rauchfangkehrer, der zünftige Bäckerjunge mit seinen reschen Semmerln, das neugierige Ladenmädchen in seiner Schürze – und so geht’s auch allen Märchenfreunden, die dieses Buch zur Hand nehmen. Im Sauseschritt geht die Reise durch die österreichischen Lande, und von den Ufern des Neusiedlersees bis zu den Alpentälern Vorarlbergs werden die schönsten Volksmärchen des Landes erzählt. Da wächst in Niederösterreich ein wunderlicher Baum bis in den Himmel, verwandelt sich in Tirol ein Bär in einen edlen Prinzen, und in Salzburg spuckt eine verzauberte Kaffeemühle so viel Weizen, daß die Körnlein aus dem Schornstein des Hauses springen. Da muß sogar die mürrische Prinzessin von Herzen lachen, und am Ende feiern alle ein fröhliches Fest. Aus jedem Bundesland ein Märchen – z. B. Der Wagen "Pick an" (Oberösterreich), König Aschelein (Burgenland), Der alte Schimmel (Steiermark), Mühle, Mühle, mahle mir! (Salzburg), Der Bär (Tirol) Titel auch erhältlich in folgenden Sprachmutationen: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch, Tschechisch.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7542

11. Die Rezeption des Exils : Geschichte u. Perspektiven der österr. Exilforschung / Hrsg. Evelyn Adunka, Peter Roessler. – Wien : Mandelbaum, 2003. – 374 S. – Бібліогр.: с. 351–353.

KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen wurden in Österreich während des Nationalsozialismus zu Tausenden vertrieben, in Konzentrationslager deportiert und ermordet. Bis heute fehlt jedoch an österreichischen Universitäten ein Lehrstuhl für Exil- und Holocaustforschung, nie hat eine umfassende Exilausstellung stattgefunden oder sind Bedeutung und Ausmaßes des Exils breiter bekannt geworden. Vielmeher wird das Exil oft als abgeschlossenes Kapitel oder marginales Phänomen der Geschichte betrachtet. Der Stellenwert der Rezeption des Exil erweist sich jedoch als paradigmatisch für die Geschichte der wissenschaftlichen und kulturellen Lebens in Österreich und für die Etablierung einer demokratischen Kultur nach dem Zivilisationseinbruch durch die Shoah, Die im Jahr 2002 gegründete "Österreichische Gesellschaft für Exilforschung" hat sich zum Ziel gesetzt, die Kultur-, Wissenschafts-, Frauen- und Alltags-Geschichte des österreichischen Exils systematisch zu erarbeiten und im öffentlichen Bewußtsein zu verankern. Der interdisziplinär angelegte Sammelband dokumentiert die Vorträge des gleichnamigen Symposiums aus dem Jahr 2001 in Beiträgen von S. Bolbecher, C. Brinson, C. Cargnelli, W. Duchkowitsch, W. G. Fischer, C. Fleck, M. Gruber, P. Gruber, F. Hausjell, H. Haider-Pregler, J. Holzner, D. Ingrisch, K. Kaiser, V. Kaukoreit, I. Korotin, B. Lang, A. Lichtblau, H. Lunzer, K. Müller, B. Müller-Kampel, M. Malet, B. Mayr, W. Neugebauer, M. Omasta, G. Scheit, B. Schmeichel-Falkenberg, U. Seeber, O. Seifert, F. Stadler, T. Venus, A. A. Wallas, E. Weinzierl, C. Zwiauer.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7562

12. Schaunig Regina. Der Dichter im Dienst des Generals: Robert Musils Propagandaschriften im Ersten Weltkrieg : mit zwei Beitr. von Karl Corino u. 87 Musil zugeschriebenen Zeitungsartikeln / Regina Schaunig. – Klagenfurt ; Wien : Kitab, 2014. – 367 S. : Ill. – Бібліогр.: с. 365–367.

Das Titelbild des Buchs zeigt einen uniformierten Dichter und Denker: den Oberleutnant Dr. Robert Musil. Gut sichtbar die Offiziers-Sterne am Kragen und die Orden an der Heldenbrust. Zum militärischen Gewand passt der Gesichtsausdruck des Herrn: scharf blickend, misstrauisch, auf Angriffe gefasst und zur Gegenwehr bereit. Oder ist es umgekehrt? Zu Angriffen bereit und auf Gegenwahr gefasst? Wie auch immer, hier zeigt sich jedenfalls der Typus des soldatischen Mannes, der für Musils Generation prägend war. Diesem Soldaten hat Regina Schaunig nun eine materialreiche und bedenkenswerte Studie gewidmet.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7552

13. Schmidt-Dengler Wendelin. "Das Unsagbare bleibt auch ungesagt". Über Ilse Aichinger, Umberto Eco, Herta Müller u. a. : Preisreden u. Würdigungen / Wendelin Schmidt-Dengler ; hrsg. von Helmut Neundlinger ; mit einem Vorw. von Daniela Stringl . – Wien : Klever, 2014. – 143 S. – (Klever. Essay).

In Wendelin Schmidt-Denglers umfangreichem Nachlass findet sich ein Konvolut unter dem Titel „Laudationes“, das großteils unveröffentlichte Preisreden aus mehr als drei Jahrzehnten umfasst. Neben bekannten Namen der österreichischen Literatur wie Friedrich Achleitner, Ilse Aichinger, Marianne Fritz oder Gert Jonke finden sich auch internationale Größen wie Umberto Eco, Salman Rushdie, Herta Müller oder Dubravka Ugrešic, deren Werke Schmidt-Dengler anlässlich der Vergabe des österreichischen Staatspreises für europäische Literatur würdigte. Die Reden zum Lob des Schreibens machen deutlich, welch leidenschaftlicher Leser Schmidt-Dengler zeitlebens war und wie er in dieser speziellen Form der öffentlichen Rede seine Fachkenntnis mit Materien von öffentlichem Interesse zu verknüpfen wusste. Selten ist es einem Wissenschaftler gelungen, die gesellschaftliche Relevanz von Literatur mit solcher Beharrlichkeit und solcher Sprachmacht in die Öffentlichkeit zu tragen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7523

14. Schnitzler-Handbuch : Leben – Werk – Wirkung / Hrsg. von Christoph Jürgensen, Wolfgang Lukas, Michael Scheffel. – Stuttgart ; Weimar : J. B. Metzler, 2014. – X, 438 S. – Бібліогр.: с. 415–428.

Arthur Schnitzler hat die Epoche der Klassischen Moderne (ca. 1890–1930) von ihren Anfängen bis zu ihrem Ende literarisch äußerst produktiv und mit hochgradiger Sensibilität für ihre Probleme und Widersprüche begleitet. Sein Oeuvre weist eine enorme thematisch-motivische Bandbreite auf und verknüpft brennpunktartig eine Vielzahl diskursiver Stränge aus der Sozial-, Anthropologie-, Gender-, Denk- und Wissensgeschichte. Das Handbuch eröffnet erstmals auf breiter Basis einen Zugang zum Gesamtwerk dieses Autors von weltliterarischem Rang, führt in die entsprechenden kulturhistorischen Kontexte ein und dokumentiert eine Vielfalt von Wechselbezügen zwischen literarischem Schaffen und einer von Spannungen und Umbrüchen gezeichneten „Durchgangsepoche“ (Musil).

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7561

15. Sprache erleben und lernen mit Kinder- und Jugendliteratur – Wien : Praesens, 2015 . Bd. 1 : Theorien, Modelle und Perspektiven für den Deutsch als Zweitsprachenunterricht / Hrsg. Ulrike Eder. – 2015. – 240 S. : Abb. – (Kinder- und Jugendliteratur im Sprachenunterricht ; 1). – Бібліогр. в кінці розд.

Die Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit Kinder- und Jugendliteratur im Deutsch als Zweitsprachenunterricht werden bereits seit den 1980er Jahren immer wieder in den Blick genommen. Hierbei lag der deutliche Schwerpunkt der Auseinandersetzung allerdings lange bei der Erarbeitung und Darstellung konkreter Unterrichtsmaterialien. Der vorliegende Sammelband wird der inzwischen immer größeren Nachfrage nach einer lehr- und lerntheoretischen Einbettung und nach der empirischen Untersuchung solcher Didaktisierungen gerecht und zeigt einmal mehr das große Potenzial einer wissenschaftlich fundierten Auseinandersetzung mit Kinder- und Jugendliteratur für den Deutsch- und DaZ-Unterricht.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7501/[Bd.1]

16. Das Wiener Kaffeehaus : mit zahlreichen Abbildungen u. Hinweisen auf Wiener Kaffeehäuser / Hrsg. von Kurt-Jürgen Heering . – 10. Aufl. – Berlin : Insel Verl., 2013. – 318 S. : Abb. – (Insel Taschenbuch ; 1318).

Im Kaffeehaus wurden literarische Schulen und Stile geboren und verworfen, vom Kaffeehaus nahmen neue Richtungen der Malerei, der Musik, der Architektur ihren Ausgang. Begonnen hatte es in der Zeit des Fin de siècle mit dem Griensteidl, dem Literatencafé, das Hofmannsthal und Schnitzler besuchten. Später fand die Literatur eine neue Heimat im Café Central: Hier trafen sich u. a. Peter Altenberg, Oskar Kokoschka und Karl Kraus. Nach dem Ersten Weltkrieg öffnete das Café Herrenhof: Franz Werfel, Hermann Broch, Robert Musil und Joseph Roth gehörten zu seinen Besuchern. Nach 1945 trat das Café Hawelka die Nachfolge des Literatencafés an. Einige dieser alten Kaffeehäuser sind bis heute erhalten. Ein Verzeichnis mit den wichtigsten Kaffeehäusern der Gegenwart rundet diesen Band ab.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7487

17. Winkelhofer Martina. Das Leben adeliger Frauen : Alltag in der k.u.k. Monarchie / Martina Winkelhofer. – Innsbruck ; Wien : Haymon Taschenbuch, 2011. – 256 S. : Phot. – (Haymon Taschenbuch ; 92).

Aristokratinnen - sie standen an der Spitze der Gesellschaft der ausklingenden Donaumonarchie. Stellt man sich den Alltag der adeligen Damen in der k.u.k. Monarchie vor, so denkt man an ein Leben in riesigen Palästen, an edle Roben, kostbaren Schmuck und an glanzvolle Hoffeste. Doch was verbarg sich wirklich hinter dieser äußerlichen Pracht?

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7504

18. Австрийские сказки : собраны из старинных источников / Ред. Гаральд Салфеллнер ; пер. с нем Тулиной ; илл. Луцие Мюллеровой – [S. l.] : Виталис, 2009. – 48 с. : илл.

"Прилипай-ка!" – восклицает удалой парень, который хочет добиться милости принцессы, и все прохожие начинают приклеиваться к его волшебной тележке: и чумазый трубочист, и прилежный ученик пекаря с хрустящими булочками, и любопытная продавщица в переднике – то же самое происходит и сов семи любителями сказок, которым попала в руки эта книжка. Вихрем мчится путешествие по землям Австрии, и отовсюду – от берегов Нейзидлерского озера до альпийский долин Форарльберга – доходят до нас самые прекрасные сказки этой страны. В нижней Австрии растет до самого неба чудо-дерево, в Тироле медведь превращается в прекрасного принца, а в Зальцбурге волшебная мельничка мелет так много пшеницы, что зерно лезет через дымовую трубу. Тут и печальная принцесса не может удержаться от смеха, и в конце концов все веселятся на славном пиру.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7541

Медицина. Медичні науки

19. Wie viel Deutsch braucht man, um gesund zu sein? Migration, Übersetzung und Gesundheit : / Hrsg. Lukas Kaelin, Maria Kletečka-Pulker, Ulrich H. J. Körtner. – Wien : Verl. Österreich, 2013. – XIX, 186 S. : Tab., Graph. – (Schriftenreihe Ethik und Recht in der Medizin, ISSN 2304–8417 ; Bd. 10).

Wie viel Deutsch braucht man, um gesund zu sein? Angesichts ungleicher Gesundheitschancen von MigrantInnen, widmet sich dieses Buch der Frage, wie Schwierigkeiten in der Verständigung und die Erfahrung der Migration die Gesundheit beeinträchtigen. Dabei zeigt sich die Mehrdimensionalität der Frage nach dem Verhältnis von Migration, Übersetzung und Gesundheit im medizinischen Kontext. Dieses Buch leistet eine sowohl sprachwissenschaftliche als auch ethische und rechtliche Grundlegung, widmet sich der Gesundheitssituation der vulnerablen Gruppe der Sans Papier und beleuchtet die Frage nach Möglichkeiten und Grenzen des Dolmetschens im Gesundheitswesen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7485

Література універсального змісту

20. Ehrlich Anna. Wien für coole Kids / Anna Ehrlich, Jennifer Faulkner. – Wien : Amalthea, 2015. – 224 S.

Zauberwesen Joey führt dich diesmal ins Grüne Wien, folgt aber auch den Spuren berühmter Personen wie Falco, Hundertwasser, Schubert und Kaiserin Sisi. Lerne Schloss Schönbrunn zur Zeit von Maria Theresia kennen, begegne dem Totengräber Rothmayer, besuche das Belvedere und unternimm Radtouren entlang der Donau. Du kannst diese Wege alleine nachgehen oder deine Freunde, Mitschüler und Lehrer führen. Vielleicht kannst du sogar deine Eltern auf Unbekanntes hinweisen. Die von Joey geführten Wege sind für Kinder und Jugendliche gleichermaßen geeignet, selbst Erwachsene finden im vorliegenden Stadtführer viele Facts und Hinweise, um Wien selbstständig zu erforschen. Die Touren bieten außerdem Anregungen für Eltern und Großeltern, die schon die Kleineren für die Stadt begeistern wollen, für gemeinsame Spaziergänge von Jung und Alt und für Lehrer, die ihren Schülern Wien näherbringen wollen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7482

Контактна інформація

Читальний зал
"Австрійська бібліотека"
просп. 40-річчя Жовтня 3, 2-й поверх, к. 312.
+38 (044) 525-8642
9.15 - 20.00 (понеділок - п'ятниця)